Dr. Klaus Tim Bröcker


geboren 1965, verheiratet, zwei Kinder, studierte nach Absolvierung des Zivildienstes Rechtswissenschaften in Köln, Grenoble (Frankreich) sowie an der Freien Universität zu Berlin. Im Studium galt sein besonderes Interesse der Rechtsvergleichung und dem öffentlichen Recht. Nach dem Ersten Staatsexamen und einer halbjährigen Tätigkeit in der Treuhandanstalt absolvierte er seine Referendarausbildung u.a. im Umweltbundesamt und beim Auswärtigen Amt.

In den Jahren 1996 bis 1998 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie am Forschungszentrum Umweltrecht (Lehrstuhl Prof. Dr. Michael Kloepfer) und befaßte sich neben dem Umweltrecht mit verfassungs- und europarechtlichen Fragestellungen. Während seiner Forschungstätigkeit wurde er an der Humboldt-Universität mit dem Dissertationsthema „Grenzen staatlicher Verschuldung im System des Verfassungsstaats" promoviert.

Seine anwaltliche Tätigkeit begann im Jahre 1998. Er war fünf Jahre in einer renommierten überörtlichen Anwaltssozietät tätig, die sich ausschließlich mit Fragen des Geistigen Eigentums befaßt. Seither bildet dieser Bereich seinen Tätigkeitsschwerpunkt, namentlich das Urheber- und Medienrecht, Marken- und Patentverletzungsrecht sowie IT-Recht. Er ist Mitherausgeber des 'Praxishandbuchs Geistiges Eigentum im Internet' (C.H. Beck) und Mitautor des Kommentars 'Gewerblicher Rechtsschutz Urheberrecht Medienrecht' (Carl Heymanns).

Dr. Bröcker ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht sowie Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz. 


Sprachen / Deutsch / Englisch / Französisch / Spanisch